Alle Jahre wieder...

Alle Jahre wieder....

Ja auch im Sommer gibt es diese Zeit des Wünschens, der Wünsche erfüllen, des Abschlusses und des Neubeginns.  Jedes Jahr am 25.7. haben  wir den sogenannten GRÜNEN TAG...!

 

Nach dem Maja Kalender endet das Jahr am 24.7. Der 25.7 ist ein Zwischentag. Auch grüner, freier Tag genannt. Am 26.7. startet dann das neue Maja-Jahr in seiner ganz eigenen Energie. Der Maja Kalender findet sich im Rhythmus der 13. Zur 13 habe ich schon oft geschrieben. Die 4 als Quersumme beinhaltend, die neue Form, die wie es einst die 13. Fee lehrte: Es gibt diese  EINE gute heilige reine Kraft die alles in die Höhere Ordnung wendet! Sie anzunehmen und zu verinnerlichen, das diese göttliche  Dreieinigkeit das Neue in irdischer Struktur, deren Signatur Liebe und Wahrheit ist erschafft, benennen wir oft ehrwürdig Wunder oder  banal Happy End. Und natürlich bewundern wir den Mut der Helden im Märchen, die versuchten die Dornenhecke zu durchdringen! Die richtige Zeit und die richtige Gesinnung führte Herz zu Herz und  ließ das Umfeld erwachen. Nur ein Märchen? Mitunter bemerken wir im wirklichen Leben diese guten Feen zu wenig?

 

Doch zurück zu unsrem Grünen Tag. 25-7! Da steckt 2 x 7 drin! Komplette Ausrichtung in den Ausspruch: DEIN WILLE GESCHEHE DURCH MICH AUF ERDEN! Ups... ja und dazu kommt, wir beendeten den 13. Zyklus des letzten Maja Jahres in der Energie des Seelenplanes, (Neunerkalender).  Also, Hand auf Herz, wie ist das bei dir? Bist du im Plan deiner Seele am richtigen Ort, mit den richtigen Menschen und tust das Richtige? 

 

Heute der Grüne Tag wirkt aus der Energie des Heilenden Feuer : Ich verbinde die Kraft des heilenden Feuers mit der Liebe meines  Herzens. Manchem könnte nun klar werden, weshalb es gerade so ernst und drückend ist im Gemüt. Kaum nur auf Grund der sommerlichen Schwüle. Die Energie der roten Schlange hat uns gestern an das Ende des 1. Jahres des Majakalenders geführt, in dem jetzt als der ganz großer Boss der Weisse Magier für 13 Jahre regiert. Morgen übernimmt als kleiner Jahresregent der  Blaue Sturm. Und dann heißt es Festhalten. Anschnallen.  Trans-form-ation pur.  Die alte Schlangenhaut wird weggepustet. Leidenschaft pur. Hoffentlich wenig Leiden schaffend. 

 

Diese 3 Tage fühlen sich an wie eine Geburt. Quasi ist der heutige Tag dazwischen sinnbildlich der Geburtskanal. Die Gebärmutter wurde verlassen. Zurück geht nix mehr. Und das Tor zur neuen Welt ist noch außer Sicht. Wir sind, was geboren wird. Die Presswehen des Lebens bewegen uns voran. Gleiten wir galant mit. Keiner will mit der Zange geholt werden, oder? Atemlos könnte das hin und wieder im wahrsten Sinn des Wortes werden!! Du spürst nix?  Hm..! Nun ich denke schon. Vielleicht bist du einfach noch zu wenig stille mit dir. Lenkst dich ab. Läufst vor dir und deinen Gefühlen davon. Betäubst sie mit Essen und Trinken, einem nie enden wollenden Klatsch über Dritte oder  mit Fernsehen   openend?  Der Tag heute lässt uns in einen Spiegel blicken.  Das wäre bedauerlich, wenn wir immer noch fragen: Bin ich die Schönste im ganzen Land? Denn gleichzeitig wirkt schon das sogenannte Löwetor.  Jeden Tag  öffnet es sich mehr und beschenkt uns segnend. Am 8.8. erreicht es seine höchste Öffnung, um sich dann langsam wieder zu schließen. Wir bestaunen in dieser Zeit nachts gern die Sternschnuppen am Himmel und  verbinden dies mit: Wünsch dir was! Dafür benötigt es Bewusstsein und eine Struktur, in die der Wunsch  einfließen kann.

 

Sommer ist´s und es ist viel los. Mitunter flaut  Sommerlaune schneller ab, als gedacht. Im Flow zu bleiben, zu feiern, sich glücklich zu umarmen, ja herzinnig offen zu sein für Überraschungen und eine Wende zum Glück genießen zu können, erscheint fast unfair, bei den Berichten aus aller Welt, unmittelbarer Nachbarschaft oder sogar im engsten Familienkreis. So sehr haben uns Glaubenssätze, vielleicht schon mit der Muttermilch aufgesogen, im Griff: Wie kannst du JETZT glücklich sein, wo soviel Leid und Unsicherheit die Welt erschüttert?

 

Überraschend und herausfordernd  erleben  wir derzeit, dass der eine oder andre aufsteht und sagt: „Ich mache das jetzt anders“. Tradition werden verlassen! Dogmen, vielleicht sogar Familientradition verlieren und eine neue Ära beginnt. Eine, die sich mit dem inneren Ruf deckt, die innere Kraft beflügelt, Tore öffnet, wo vorher alles verschlossen erschien?

 

Mut bedeutet nie keine Angst zu haben. Mut ist die Entscheidung, dass etwas wichtiger ist als Angst. Ambrose Red Moon

 

Genau jetzt werden die Wendemanöver großartig unterstützt. Wir sind angekommen im Feuerzeichen des Löwen. Den Extrabonus des Jahres mit dem 2. Neumond im Krebs haben wir erlebt. Eine Zeitspanne, die uns zeigte, wo wir mit unsren Gefühlen und Wahrnehmungen stehen, welches Potential in uns steckt. Das wahre Gesicht kam unter der Maske zum Vorschein. Nun will unsere arteigene Herzenskommunikation nach Außen hörbar werden, nachdem wir der eigenen Stimme unsres Herzens hoffentlich zugehört haben. Das Langzeitprojekt der Seele verschaffte sich Gehör in uns!! Mit Nachdruck wurden wir erinnert: Alles was wir säen, werden wir selbst ernten. Was wir aussenden, das empfangen wir zurück. Es beginnt alles in und mit uns selbst. Darum gilt Achtsamkeit in Gedanken, Wort und Tat. Oftmals werden dabei unsere Wertvorstellungen angetriggert und hinterfragt. Wir ernten unsre ersten Früchte in jeglicher Ebene. Wie von selbst verlassen alte manipulierende, vortäuschende, den Schein bewahrende Energien kraftlos geworden, Situationen. So wird die ganz persönliche und alles übergreifende ehrlich gereifte Ernte sichtbar. Also im Sinn des Höheren Guten und dessen Ordnung: Das innere Seelische und herzliche Gute wird siegen.

 

Wir erkennen das Ablaufdatum in unsren Situationen, Beziehungen, Jobs! Was bewahren wir auf, obwohl wir wissen, es IST schon lange ungenießbar, unvertretbar, bringt mehr Gefahr als Nutzen, belegt Raum wo Neues Raum einnehmen will? Was ist gereift und ein Genuss? Ehrlichkeit ist gefragt, mehr als jemals zuvor.  Nun hat es wieder 13 geschlagen!!!! Das ist der Moment in dem die ganze Bandbreite der Situationen mit einmal blitzartig erfasst wird. Ob es die Glücksstunde einläutet oder das Schicksal, liegt an Jedem von uns selbst. Es kann immer nur erfolgen, was vorbereitet wurde. Konsequent sein, ist jetzt angesagt. Der eigenen Wahrnehmung und dem Blick vertrauen. Übernimm  Ver-antwort-ung ist das Motto. Antworte aus deinem Herzen, auf das Vergangene.  Sicher es braucht Mut, Worte zu sprechen, die vielleicht nie gesagt wurden. Es bedarf Mut, Schritte zu tun, wohin wir noch nie gegangen sind. Schlussstriche ziehen und sich selbst dabei wirklich treu bleiben, ist angesagt. Darin unterstützt und fordert der feurige Löwe und der  Blaue Sturm facht das  HEILENDE HEILIGE Feuer noch nachhaltig an. Die 13 ordnet wieder in die Struktur der 12, bringt auf den Platz und in die Aufgabe die im Ursprung erdacht ist. Die Häutung der Schlange quasi, damit der Phönix aus der Asche auferstehen kann!! Und dann am 26.7 will  das neue Majajahr in aller weiblichen Kraft nach dem Neunerkalender starten: Nährend. Fürsorgend. Weise. Sinnlich verführend, Hingabe pur!

 

Das Leben will Leichtigkeit, Wachstum, Liebe, Weisheit, Licht ins Dunkle strahlen lassen. Mag es für uns alle ein ganz besonders gesegnetes Sternschnuppen-Glücksereignis werden: die schlagende 13 im August des Jahres 2020, die der Sternschnuppenacht des 12. August folgt! Bereite dich vor. Pflücke die Äpfel. Hole das Brot aus dem Ofen. Schüttle  die Betten aus! Leere deinen  Kopf von alten Hirngespinsten, um neu zu empfangen: Das Reine, sanft und leicht, wie eine Schneeflocke....

 

Das wünsche ich einem Jedem und mir selbst von ganzem Herzen...

 

siehs & fühls herzl-ICH

 

Simone Korntreff

 

Input&Text Simone Korntreff,  Bild: Pixabay

Werbung